Einstellungen

Mit dem Menü-Punkt BearbeitenEinstellungen... wird der folgende Dialog angezeigt. In diesem Dialog lassen sich allgemeine Programmeinstellungen ändern.

Dezimalstelle

Alle Ergebnisse werden mit dieser Anzahl Dezimalstellen angezeigt. Die Zahl hat keinen Einfluß auf Berechnungen oder die dargestellte Graphen.

Letzte Dateien

Dies ist die höchste Anzahl zuletzt benutzer Dateien, die im Datei-Menü angezeigt werden. Die Zahl muß zwischen 0 und 9 sein. 0 bedeutet, daß die zuletzt benutzten Dateien nicht angezeigt werden.

Max. rückgängig

Bei jeder von Ihnen gemachten Änderung, behält sich das Programm Informationen, um die Änderung rückgängig zu machen. Voreingestellt sind 50 Max. rückgängig; Sie können also die letzten 50 im Programm gemachten Änderungen zurücknehmen. Die Rücknahmeschritte verbrauchen Speicher. Falls Ihr System wenig RAM hat, können Sie durch Verringern von Max. rückgängig RAM-Platz freigeben.

Schriftgröße

Hiermit können Sie die Schriftgröße und die meisten Einstellungen der Benutzerschnittstelle ändern; besonders nützlich bei sehr hohen Bildschirmauflösungen oder schlechter Lesbarkeit.

Sprache

Dies zeigt eine Liste der für das Programm verfügbaren Sprachen. Das Programm wird in Zukunft die ausgewählte Sprache verwenden. Für jeden Benutzer kann eine andere Sprache gewählt werden.

Benutzerdefiniertes Dezimaltrennzeichen

Dezimaltrennzeichen für den Datenexport in Dateien und über die Zwischenablage. Wenn dieser Punkt nicht aktiviert ist, benutzt Graph die Standardeinstellungen von Windows. Diese Einstellung gilt nicht für Ausdrücke, die in Graph eingegeben werden. Hier wird immer der Punkt als Dezimaltrennzeichen verwendet.

.grf-Dateien verknüpfen

Ein Häkchen in diesem Feld zeigt an, daß der Dateityp .grf mit diesem Programm verknüpft ist. Das Programm startet automatisch und lädt die Datei, wenn Sie darauf im Explorer doppelklicken.

Quickinfo zeigen

Bei markiertem Feld sehen Sie für einige Sekunden ein kleines Fenster mit einer Erläuterung, wenn der Maus-Zeiger über dem Objekt steht, (z. B. ein Edit-Feld, eine Selektion usw.). Die Beschreibung wird auch in der Statusleiste am unteren Rand des Hauptfensters angezeigt.

Fenstereinstellungen beim Beenden speichern

Bei markiertem Feld merkt sich Graph vor dem Beenden die Größe des Hauptfensters und übernimmt beim nächsten Start die gespeicherte Größe. Zusätzlich wird auch die Breite der Funktionsliste gespeichert. Ohne eine Markierung werden die zuletzt gespeicherten Einstellungen benutzt.

Komplexzahlen-Format

Wählen Sie hier, wie komplexe Zahlen im Evaluieren-Fenster dargestellt werden sollen. Reell bedeutet, daß nur reelle Zahlen angezeigt werden. Hat eine Zahl einen imaginären Anteil, erhalten Sie statt derZahl einen Fehler. Normalform bedeutet, daß Komplexe Zahlen als a+bi dargestellt werden, mit a als Realteil und b als Imaginärteil. Polarform bedeutet, daß Zahlen als aÐθ dargestellt werden, mit a als Absolutwert und θ als Winkel. θ ist abhängig von der Einstellung Rad oder Grad unter Trigonometrie im Achsen bearbeiten-Dialog.

Beachten Sie, daß Sie in der Eingabemaske Evaluieren in einigen Fällen - je nach Komplexzahlen-Format-Einstellung - unterschiedliche Resultate erhalten können: Bei Reell versucht Graph, ein reelles Ergebnis zu finden, während Normalform und Polarform ein nicht-reelles Ergebnis für dieselbe Berechnung liefern können.

Beim Programmstart eine neue Version von Graph suchen

Wenn aktiviert, wird bei jedem Programmstart im Internet nach einer neuen Version von Graph gesucht. Wenn eine neue Version gefunden wurde, werden Sie gefragt, ob Sie die Webseite für ein Update besuchen wollen; ansonsten erscheint keine Meldung. Wenn nicht aktiviert, können Sie mit ?InternetNach Aktualisierung suchen nach einer neuen Version sehen.